Beispiel Titel here

Pollença – malerisches Städtchen im Tramuntana-Gebirge

Pollença auf MallorcaPollença ist eine 16.000 Einwohner zählende Kleinstadt am Rand der Serra de Tramuntana. Die Künstlerstadt liegt an der Nordküste Mallorcas und durch das Zentrum ziehen sich enge Gassen rund um die Kirche Eglesia de Nostra Senyora del Roser.

Historisches Ambiente in der Altstadt
Ein Geflecht aus engen verwinkelten Gassen prägt die Altstadt von Pollença an der Nordküste Mallorcas. Gegründet wurde die Stadt als römische Siedlung in der Antike. Der Standort in der Serra de Tramuntana, einige Kilometer vom Meer entfernt war bewusst gewählt, konnte die Siedlung auf diese Weise besser vor feindlichen Übergriffen geschützt werden. Ein Relikt aus der Römerzeit ist die steinerne Bogenbrücke Pont Roma, die das Flüsschen Torrent de Sant Jordi überspannt. Lebendiger Mittelpunkt des Lebens ist der Marktplatz Placa Mayor. Dort reihen sich zahlreiche Boutiquen und Kunstgalerien aneinander, in denen einheimische Künstler ihre Werke ausstellen und zum Verkauf anbieten. Die barocke Pfarrkirche erhebt sich vor einem kleinen Park mit Springbrunnen, Pinienhainen und Olivenbäumen. Am Fuß der Kirche Nostra Senyora dels Angels findet immer sonntags ein Wochenmarkt statt, auf dem Sie frische Oliven, Zitrusfrüchte, Käse, Wein und kunstgewerbliche Erzeugnisse kaufen können.

Kalvarienberg – das Wahrzeichen von Pollença
Mitten im Stadtzentrum erhebt sich mit dem Kalvarienberg das Wahrzeichen von Pollença. Auf dem Gipfel steht eine barocke Kapelle, die im Jahr 1799 eingeweiht wurde. Das Gotteshaus erreichen Sie vom Ortskern von Pollença über eine Freitreppe mit 365 Stufen. Jede Stufe symbolisiert einen Tag des Kalenderjahres. Der kräftezehrende Aufstieg wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt, der von der Halbinsel Formentor bis zur Bucht von Alcúdia reicht. Ein zweiter Weg auf den Gipfel des Kalvarienberges führt an 14 Steinkreuzen vorbei, die die Stationen eines historischen Kreuzweges darstellen. Alljährlich am Karfreitag führt eine feierliche Prozession vom höchsten Punkt des Berges hinab in das Städtchen. Ein Teilbereich der Steintreppe wird von Zypressen gesäumt, die den romantischen Eindruck verstärken.

 

Wir arbeiten gerade an diesem Inhalt
und bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Mallorca.com-Team