Beispiel Titel here

Serra de Tramuntana – wilde Gebirgskette im Nordwesten Mallorcas

Serra de Tramuntana auf MallorcaDie Serra de Tramuntana ist ein wild zerklüfteter Gebirgszug im Nordwesten der Baleareninsel, der aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt von der UNESCO im Jahr 2011 in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurde.

Serra de Tramuntana – bizarre Felsformationen und tiefe Canyons
Das Tramuntana-Gebirge erstreckt sich auf einer Länge von knapp 90 Kilometern im Nordwesten der Baleareninsel und prägt maßgeblich das Landschaftsbild an der Westküste Mallorcas. Bizarre Felsformationen und tiefe Schluchten prägen das Antlitz der Bergregion im nördlichen Bereich, während die Berghänge im Süden sanft auslaufen. Mit einer Höhe von 1.445 m ist der Puig Major der höchste Berg in der Serra de Tramuntana. Schneefälle sind in der Gipfelregion im Winter keine Seltenheit. Einst nutzten die Inselbewohner Schnee und Eis aus der Bergregion, um Lebensmittel zu kühlen. Die sogenannten Schneehäuser bei Massanella sind ein Relikt aus längst vergangenen Jahrhunderten und können noch heute besichtigt werden. Neben dem Puig Major erreichen mehr als 50 weitere Gipfel eine Höhe von über 1.000 m. In einigen Canyons wie dem Torrent de Pareis herrscht ein spezielles Mikroklima, das eine einzigartige Flora und Fauna hervorgebracht hat. 

Bergdörfer und Wallfahrtsorte
Idyllische Bergdörfer verstecken sich in der Serra de Tramuntana zwischen tiefen Canyons und schroffen Gebirgsgraten. Zu den attraktivsten Orten zählt das Bergdorf Valldemossa mit seinem alten Kartäuserkloster. Kopfsteingepflasterte Gassen winden sich durch den Ort und an den Berghängen ziehen sich Pinienwälder und Olivenhaine entlang. Reizvolle Wanderziele sind die Dörfer Fornalutx und Biniaraix. Mit dem Santuari de Lluc liegt eine Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert auf einem Hochplateau im Tramuntana-Gebirge, das alljährlich von Tausenden Pilgern aufgesucht wird. Ziel der Wallfahrt ist eine schwarze Madonnenstatue, die als Schutzheilige verehrt wird. Im sogenannten „Goldenen Tal“ liegt die Kleinstadt Sóller. Sie ist ein architektonisches Kleinod an der Westküste Mallorcas. Mit dem Küstenort Port de Sóller ist die Kleinstadt über eine historische Straßenbahnlinie verbunden, die als „Roter Blitz“ bezeichnet wird.

 

Wir arbeiten gerade an diesem Inhalt
und bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Mallorca.com-Team